MacchiatoAktiv

Philipp und die Suche nach dem verschwundenen To´n Appelboom

9. Juli 2018

Hallo ihr Alle. Die Oda hat mir erlaubt hier eine kleine Geschichte zu erzählen. Ihr müsst aber gute Nerven haben, wenn ihr die lesen wollt.

Also ich bin Phillip und wie ihr ja sehen könnt ein Hund. Ab und zu fahre ich mit Frauchen und Herrchen an das Meer, das nur manchmal da ist. Dort in der Nähe wohnt auch Oda und die beste Freundin von meinem Frauchen und mit denen treffen wir uns dann. Wenn wir da hin fahren, gehen wir auch immer ins To´n Appelboom. Ein richtig tolles Cafe mit bunt zusammengewürfeltem Geschirr, riesigen Kuchenstücken und alten Sofas. Es gibt Häkeldeckchen auf den Tischen und jede Menge Kaffeekannen. (Habe ich schon von den mega großen Kuchenstücken erzählt? Frisch gebacken, ist der immer).

Im Herbst 2017 war das To´n Appelboom plötzlich verschwunden. Mein Frauchen war voll traurig deswegen und damit die sich wieder beruhigt, habe ich mich auf die Suche gemacht. Ich kann euch sagen, das war eine extrem lange Reise.

Ich bin  ganz weit gelaufen durch dunkle, finstere Wälder und fremde Dörfer aber habe es nicht gefunden.

Ich bin durch das Meer und durch Seen geschwommen, obwohl ich schwimmen gar nicht so richtig gut finde. Aber  ich habe es nicht gefunden und Frauchen redete immer wieder von diesem leckeren Kuchen.

Ich habe mich noch besser getarnt als Sherlock Holmes, Zeugen aus der Gegend befragt und ich bin wirklich jeder Spur gefolgt.

 

Mein Herrchen hat mir ein bisschen geholfen, also der war dann wohl der Watson. Auf jeden Fall meinte der, dass es im Internet das To´n Appelboom noch geben würde. Voll krasse Sache, das wäre ja Betrug falls das nicht stimmen würde oder Hinterziehung von Kuchenstücken.

Und dann sind wir alle zusammen im Sommer 2018  zu dieser Straße gefahren, haben uns angeschlichen, unauffällig Kuchen bestellt und dann, das war echt krass mutig….

hat mein Frauchen gefragt, ob wir im  To´n Appelboom sind. Die nette Servicekraft hat uns dann erklärt, das die nur umgezogen sind. Aber ohne mich hätten wir das alles nie rausgefunden. Also wenn ihr mal in ein richtig tolles Cafe gehen wollt, dann husch husch ins Appelboom. Empfehlung meiner Menschenfamilie ist übrigens der Käsekuchen.

Vielleicht treffen wir uns mal in Varel, am Hafen 13 im To´n Appelboom.  LG euer Philipp

    1. Nein, dazu musst du hier her kommen – mal wieder. Aber wenn das mal wieder eintritt, dann bezahle ich! LG Oda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 3 = 1